Die Deutsche Postbank AG ist ein traditionsreiches deutsches Kreditinstitut, das seinen Hauptsitz in Bonn hat. Die Geschichte der Postbank beginnt im Jahr 1909 mit der Einführung des Postscheckdienstes im Deutschen Reich. Diesen brauchte man, um einen reichsweiten bargeldlosen Zahlungsverkehr realisieren zu können. Im Jahr 1938 kam zum Postcheckdienst der Postsparkassendienst mit hinzu. Den Postkassendienst gab es in Österreich schon seit 1883, und kam im Rahmen der Vereinigung mit Österreich auch im Deutschen Reich hinzu. Kunden bzw. Sparer der Postsparkassen, konnten an allen deutschen Postämtern Einzahlungen erledigen und sich Bargeld auszahlen lassen.

Mitte der 1980er Jahre wurde aus dem Postscheckdienst der Postgirodienst und bereits 1983 machte die Postbank einen ersten Versuch des Online Bankings über Bildschirmtext, einer kombinierten Nutzung von Telefon und Fernseher.

Aus der ersten Postreform im Jahr 1989 resultierten drei nahezu eigenständige Geschäftsbereiche der Deutschen Bundespost. Ab diesem Zeitpunkt hieß die Postbank Deutsche Bundespost Postbank. Sowohl der Postscheckdienst als auch der Postsparkassendienst wurden weiterhin über die Postämter abgewickelt.

1994 wurden die Geschäftsbereiche in Aktiengesellschaften umgewandelt und die Deutsche Bundespost aufgelöst. Im Jahr 2000 übernahm die Postbank die DSL Bank und gründete 2001 die PB Factoring, um auch im Factoring-Bereich vertreten zu sein. Ab 2004 übernahm die Postbank die Abwicklung des Zahlungsverkehrs für die Deutsche Bank und die Dresdner Bank und lagerte sie in die Betriebs-Center für Banken (BCB) aus.

In den Jahren 2005 und 2006 übernahm die Postbank Stück für Stück den BHW-Konzern. Von 2008 bis 2012 übernahm die Deutsche Bank in kleinen Schritten Postbank-Aktien, bis sie im Februar 2012 einen Anteil von mehr als 90 Prozent der Postbank erworben hatte. Seit 2015 ist die Deutsche Postbank AG ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Deutschen Bank. Rund 15.000 Mitarbeiter arbeiten in den mehr als 1.000 Geschäftsstellen der Postbank. Laut eigenen Angaben hat sie mehr als 14 Millionen Kunden und gehört damit zu den großen Finanzdienstleistern in Deutschland.

Fokus auf Privatkunden und kleinen bis mittelständischen Unternehmen

Die Hauptgeschäftsfelder der Postbank sind Angebote für Privatkunden sowie für kleine und mittelständische Unternehmen. Privatkunden können ihre Bankgeschäfte nicht nur in den Finanzcentern der Postbank, sondern auch in vielen Filialen der Deutschen Post und Beratungscentern der Postbank Finanzberatung erledigen.

Zusätzlich arbeiten für die Postbank mehr als 3.000 mobile Berater und Makler, die zu Produkten der Altersvorsoge und aus dem Bereich Baufinanzierung beraten.

Auch das Telefon- und das Online-Banking sind sehr beliebt, je 9 Millionen Kunden nehmen diese Dienste regelmäßig in Anspruch, so die Postbank.

Zu den Produkten für Privatkunden gehören ein Girokonto, eine Kreditkarte, ein Privatkredit, ein Autokredit, Wertpapierdepots, Sparpläne sowie Angebote zu Bau- und Immobilienfinanzierungen, Altersvorsorge und Versicherungen.

Vorteile von einem Girokonto bei der Postbank – Postbank Giro Plus

  • Derzeit Girokonto kostenlos ab einem monatlichen Geldeingang von mehr als 1.000 Euro, ab dem 01.11.2016 unabhängig vom Geldeingang monatlich 3,90 Euro
  • Visa Card Kreditkarte im ersten Jahr kostenlos, ab 01.11.2016 29 Euro Jahresgebühr, Bonität vorausgesetzt
  • Jederzeit flexibel über Bargeld verfügen mit dem Dispositionskredit
  • Postbank Card kostenlos, Bargeld abheben an rund 10.000 Geldautomaten der Cash Group kostenlos
  • Online Banking und Telefon Banking kostenlos
  • Ausdrucken von Kontoauszügen am Kontoauszugsdrucker kostenlos
  • Persönliche Beratung in den über 6.000 Filialen
  • Weltweit bargeldlos bezahlen an mehr als 38 Millionen Akzeptanzstellen für die Postbank Visa Card
  • Paydirekt für sicheres Bezahlen von online Einkäufen direkt vom Girokonto
  • Rund um die Uhr von überall aus Bankgeschäfte erledigen mit der Finanzassistent App der Postbank
  • Attraktive Aktionen mit Partnerunternehmen wie Microsoft, iTunes, Google Play, Eventim und anderen exklusiv für Postbank Kunden
  • Integriertes Tagesgeldkonto mit Zinsen für Guthaben, keine Mindesteinlage, kein Maximalanlagebetrag

Vorteile von einem Privatkredit bei der Postbank – Privatkredit direkt

  • Kreditsummen von 3.000 Euro bis 50.000 Euro möglich
  • Gebundener Sollzins bonitätsabhängig, derzeit zwischen 3,70 Prozent p.a. und 9,44 Prozent p.a.
  • Effektiver Jahreszins zwischen 3,79 Prozent p.a. und 9,90 Prozent p.a.
  • Laufzeit zwischen 12 und 84 Monaten wählbar
  • Höhe der monatlichen Raten je nach Kreditsumme zwischen 42 Euro und 4.370 Euro
  • Keine Zweckbindung, Erwerb von Grundstücken, Gebäuden und grundstücksgleichen Rechten ausgeschlossen
  • Jederzeit Sondertilgungen möglich
  • Teilrückzahlung von bis zu 50 Prozent der Kreditsumme einmal pro Jahr kostenlos möglich
  • Schnellere Rückzahlung mit zusätzlichen Einkünften möglich
  • Rückgabe des Kredites bis 30 Tage nach Kreditabschluss, langes Widerrufsrecht
  • Viele positive Bewertungen von unabhängigen Instituten
  • Jederzeit Aufstockung des Kredites möglich
  • Optionale Absicherung mit Restschuldversicherung PB Ratenschutz
  • Online Sofortentscheid, Kreditantrag kann auch in der Filiale gestellt werden
  • Privatkredit kann zur Umschuldung eines bestehenden Kredites bei einer anderen Bank genutzt werden

Vorteile von einem Wertpapierdepot bei der Postbank – Postbank Depot

  • Einfache und günstige Konditionen, Ordergebühren ab 7,95 Euro pro Order, Transaktionspreise abhängig vom Ordervolumen
  • Günstige Depotführung und online Verwaltung der Wertpapiere
  • Kontoführung pro Quartal derzeit nur 2,25 Euro, ab durchschnittlichem Ordervolumen von 50.000 Euro frei
  • Depotverwaltung pro Quartal derzeit nur 2,46 Euro, ab durchschnittlichem Ordervolumen von 50.000 Euro frei
  • Große Produktvielfalt, Zugang zu allen Wertpapieren, die an deutschen und ausgewählten internationalen Börsenplätzen gehandelt werden, Anlage in Investmentfonds, Anleihen oder Fonds/Zertifikatesparpläne möglich
  • Effizientes Online Brokerage, bequeme Orderabwicklung, detaillierte Übersichtsseiten für schnelles, kostengünstiges, direktes Handeln über das Internet
  • Umfangreiche Marktinformationen wie Top-Flop-Listen, Kurse, Audio-Nachrichten sowie zahlreiche Planungshilfen wie Vermögensrechner und Chartanalysen online verfügbar
  • Kostenloser Depotwechsel – Service für den Umzug von bestehenden Depots bei einer anderen Bank zur Postbank
  • Stockdividende / Bonusaktie und Berichtigungsaktien kostenfrei für inländische und ausländische Börsen
  • Einlösung fälliger Wertpapiere und Einlösung von Zins- und Dividendenscheinen kostenlos

Service der Postbank

Über den Filialfinder auf der Homepage der Postbank können Kunden schnell und unkompliziert eine Filiale in ihrer Nähe sowie deren Öffnungszeiten und Angebote zur Beratung finden. Für einige Bankprodukte ist es möglich, online mit einem Berater einen Termin zu vereinbaren, zum Beispiel für einen Privatkredit oder eine Immobilienfinanzierung. Auf der gleichen Internetseite befinden sich auch eine Geldautomaten-Suche für kostenloses Geld abheben mit der SparCard und eine VISA-Automaten-Suche für Bargeldauszahlungen weltweit.

Postbankkunden können das telefonische Kundenberatungscenter 24 Stunden täglich an sieben Tagen in der Woche in Anspruch nehmen. Auch bei Fragen zum Telefon-Banking, zur SparCard und zum Brokerage ist die Postbank jeden Tag 24 Stunden lang über eine Festnetznummer erreichbar. Die Telefonnummer für Fragen zur Online-Sicherheit ist eine 0800er Nummer und damit sogar kostenfrei anzurufen.

Des Weiteren kann man die Postbank per E-Mail, über das Kontaktformular auf der Homepage, via Fax und über den postalischen Weg erreichen. Je nach Geschäftsbereich bzw. Thema der Anfrage gibt es unterschiedliche E-Mail-Adressen und Postanschriften.

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass manche Informationen entweder geändert oder veraltet sein können.