Wenn Sie für kleinere oder auch größere Träume einen Kredit benötigen

In der Welt des Kredites gibt es sehr viele verschiedene Optionen zwischen denen man Wählen kann. Je danach, wozu man Geld verwenden möchte, gibt es eine passende Kreditform. Wenn man einen Kredit für kleine oder auch größere Träume benötigt, so ist eines der Möglichkeiten der Konsumentenkredit.

Der Konsumentenkredit ist ein Ratenkredit, der je nach Kreditanbieter, mit verschiedenen Raten für Tilgung und Zinsen verbunden ist. Die monatlich vereinbarten Raten des Darlehens bestehen aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil. Bei einer gleichbleibenden Rate während der Laufzeit des Kredites, wird der Zinsanteil geringer und der Tilgungsanteil höher. 

Bei den meisten Kreditanbietern ist es, bei einer Beantragung für einen Konsumentenkredit, nicht notwendig zu erzählen, wozu man das Geld benötigt. Auch die Kredithöhe und die Laufzeit eines Konsumentenkredites können meistens selbst bestimmt werden. Hier muss man sich jedoch immer darüber im Klaren sein, dass man nur eine Kredithöhe beantragen soll, die auch wieder abzuzahlen ist. Zudem ist es auch wichtig eine Laufzeit zu beantragen, wo man monatlich eine Summe bezahlt, die es immer noch ermöglicht nach der Zahlung noch Geld für Lebenskosten und sonstiges übrig zu haben.

Normalerweise werden für Konsumentenkredite Summen von 500 bis 50.000 Euro von den Banken akzeptiert. Diese Kredite werden dann innerhalb von 12 bis 84 Monaten wieder beglichen. Einige Kreditinstitute bieten jedoch auch höhere Beträge bis zu 75.000 Euro mit Laufzeiten bis zu 120 Monaten an.

Wenn Sie mehr als 50.000 Euro benötigen, können Sie leicht im Internet über unserem Vergleichsportal herausfinden, welcher Anbieter Kredite in höhen von über 50.000 Euro anbietet.

Wenn man einen Kredit sucht, der billigere Zinsen anbietet, so ist es immer besser, einen Zweckverbundenen Konsumentenkredit zu beantragen. Braucht man Beispielsweise einen Kredit für die Autofinanzierung, so ist der zweckverbundene Konsumentenkredit eine gute Wahl. Die meisten Banken bevorzugen zu wissen, wofür man das Geld verwenden möchte. Deswegen werden Zweckverbundene Kredite billiger Angeboten als Kredite, wo man keine Auskunft über den Zweck des Darlehens angibt. 

Kredite Vergleichen!

Es ist immer eine gute Idee einen Kreditvergleich zu machen, bevor man sich für einen bestimmten Konsumentenkredit entscheidet.

Bei einem Vergleich mit den Anbietern kann man sich so schnell eine Übersicht über die verschiedenen Angebote auf dem Markt machen, und zudem auch noch das beste Angebot für sich finden.

Es gibt im Internet viele Vergleichsportale die mit dem Vergleichen behilflich sein können.

Wir von Top 10 Finanz werden Ihnen auch gerne bei der Suche nach dem besten Angebot im Bereich Kredite helfen.

Probieren Sie unseren Vergleichsrechner der Ihnen nach wenigen Informationen schnell die besten Angebote zeigen wird. Unser Vergleichsrechner zeigt Ihnen nicht nur die niedrigsten Zinsen auf dem Markt, sondern auch Kredite mit den besten Laufzeiten.

Bei der Aufnahme eines Kredites soll immer auf die Laufzeit geachtet werden. Bei einem niedrigen Zinssatz kann man eine längere Laufzeit beantragen. Sollten die Zinsen jedoch hoch sein, so ist es immer von Vorteil eine kurze Laufzeit zu wählen. Je länger die Laufzeit eines Kredites ist, desto länger zahlt man auch die dazugehörenden Zinsen. 

Darüberhinaus ist es immer schwer zu sagen, in welcher ökonomischen Situation man sich in der Zukunft befinden wird. Deshalb ist es Empfehlenswert sich erstmal über die Aufnahme eines Kredites Gedanken zu machen, bevor man den Kredit beantragt.

Tipps vor dem Leihen

Bevor Sie ein Kredit bei einem Kreditanbieter beantragen wäre eine gute Idee, erstmal eine Übersicht über seine eigene finanzielle Situation zu machen.

Es wäre Vorteilhaft vor dem leihen erst zu wissen, wie viel Geld man zur Verfügung hat. Darum sollten alle festen monatlichen Ausgaben aufgeschrieben und zusammengerechnet werden. Danach können Sie sich eine Übersicht über Ihr monatliches Einkommen machen. Haben Sie im Haushalt zwei Einkommen, so sollen diese auch zusammengelegt werden.

Jetzt rechnen Sie das monatliche Einkommen mit den monatlichen Ausgaben zusammen. Schon haben Sie die Summe die jeden Monat übrig bleibt. Wenn Sie nun immer noch für die Abzahlung eines Kredites Platz haben, so ist ein Kredit eine gute Wahl. 

Bei den Berechnungen ist es auch empfehlenswert ein paar Euro extra zu den Ausgaben zu berechnen. Somit sorgt man dafür, dass man bei unvorhersehbaren Ausgaben auch noch das Geld hat, diese zahlen zu können.

Die Wichtigkeit einer positiven Bonität

Bei den Berechnungen der eigenen Ökonomie, kann man seine Bonität überprüfen.

Sollten Sie sich jedoch immer noch darüber im Zweifel sein, ob Ihre Kreditwürdigkeit auch bei der SCHUFA genauso Positiv ausschaut, so können Sie ihre laufenden Kredit- und Leasingverträge und Ihre laufenden Girokonten zusammenzählen und so schätzen, ob Sie vielleicht zu viel am laufenden haben. Glauben Sie dass die laufenden Verträge zu viele sind, so können Sie einmal jährlich eine Übersicht bei der SCHUFA beantragen um herauszufinden ob Sie mit Ihren Vermutungen richtig liegen.

Sollten Sie in Ihrer SCHUFA-Auskunft Fehler finden, so können Sie bei der SCHUFA beantragen, diese gelöscht zu kriegen.

Was registriert die SCHUFA genau?

Von den laufenden Verträgen abgesehen, registriert die SCHUFA auch das Geschlecht, die Geburtsdaten, frühere und heutige Anschriften und den vollen Namen der Personen. Sie registriert jedoch nicht den Beruf, das Einkommen und die Nationalität der Personen.

Die SCHUFA hat von ungefähr 66 Millionen Deutschen Daten gesammelt. Das sind fast alle Erwachsenen Menschen in Deutschland.

Die SCHUFA erhält ihre Informationen von den 9.000 Unternehmen mit denen es zusammenarbeitet.

Sollten Sie vor einer Kreditbeantragung, vor Abschluss eines Leasingvertrages oder sonstiges über Ihre SCHUFA-Auskunft gefragt werden, so ist es immer eine gute Idee diese zu geben. Die wenigsten Unternehmen machen Verträge ohne einer SCHUFA-Auskunft. Dies liegt daran, dass die Unternehmen mit der SCHUFA-Auskunft bewerten können, ob der Vertragsnehmer den Kriterien des Vertrages nachkommen kann. Kein Unternehmen kann jedoch Ihre SCHUFA-Auskunft ohne Ihren Akzept erhalten.

Von den 66 Millionen registrierten Deutschen, haben nur ungefähr 10% einen negativen SCHUFA-Score. Das bedeutet, dass ganze 90% der Deutschen einen Positiven Score erhalten haben. Befürchten Sie somit nicht Ihren Score im voraus, sondern finden Sie ihn erstmal heraus.

Ist ein Kredit ohne SCHUFA-Auskunft eine gute Idee?

Suchen Sie nach einem Kredit ohne SCHUFA-Auskunft, so ist dieses nicht empfehlenswert. Die meisten Anbieter die keine SCHUFA Auskunft benötigen werden als unseriöse Kreditanbieter eingeschätzt. Darüberhinaus verlangen diese meistens auch sehr hohe Zinsen und extra Kosten, die in Verbindung mit der Bewilligung des Kredites zugerechnet werden. Dies kann dazu führen, dass das Darlehen plötzlich sehr teuer wird.

Möchten Sie dennoch einen Kredit ohne SCHUFA-Auskunft beantragen, so empfehlen wir Ihnen den Vertrag ganz genau durchzulesen. So sichern Sie sich, in Verbindung mit der Abzahlung des Kredites, vor unangenehmen Überraschungen.

Im Allgemeinen ist es immer von Vorteil die Verträge vor dem Unterschreiben genau durchzulesen. Es könnte sein, dass man Informationen erhaltet auf die man nicht Aufmerksam gemacht worden ist. Wenn man mit etwas im Vertrag nicht zufrieden ist, so sollte man den Kreditnehmer darüber informieren. Vielleicht ist der Kreditnehmer willig den Vertrag nach Ihren Wünschen zu ändern. Wenn nicht, muss man sich noch einmal überlegen, ob man vielleicht bei einer anderen Bank einen Kredit beantragen sollte.

Bevor Sie einen Kredit ohne SCHUFA-Auskunft beantragen, sollten Sie erstmal andere Möglichkeiten Untersuchen.

Manche Kreditanbieter bieten auch Kredite bei negativer SCHUFA-Auskunft an. Sollten Sie also einen negativen SCHUFA-Score erhalten haben, so haben Sie bei diesen Anbietern immer noch eine Möglichkeit für einen Kredit.

Die meisten Kredite die trotz eines negativen SCHUFA-Scores angeboten werden, kommen von Privaten Anlegern. Diese Anleger sind jedoch Anonym, sowie Sie bei der Beantragung auch anonym verbleiben.

Wer kann einen Konsumentenkredit beantragen?

Gesetzlich können die Kreditanbieter nicht jedermann Kredite anbieten. Erst ab dem 18 Lebensjahr ist es für Personen möglich einen Kredit bewilligt zu bekommen. Zudem verlangen die meisten Banken auch, dass der Hauptwohnsitz des Kreditnehmers sich in Deutschland befindet. Außerdem muss auch die Kontoverbindung des Kreditnehmers in Deutschland sein.

Wie schon erwähnt, ist noch ein Kriterium für eine Bewilligung eines Kredites bei vielen Banken auch ein positiver SCHUFA-Score. Zudem verlangen die meisten Banken auch, dass der Kreditnehmer über ein festes Einkommen verfügt.

Manche Banken möchten auch noch einen Arbeitsvertrag sehen. Dies verlangen Sie um sich sicher zu sein, dass der Kreditnehmer während der Laufzeit des Kredites eine feste Arbeit hat.

Verzinsung eines Konsumentenkredites

Die Zinsen die mit einem Konsumentenkredit folgen, können nicht genau festgelegt werden. Dies liegt daran, dass die meisten Anbieter verschiedene Verzinsungen zu ihren Krediten anbieten. Darüberhinaus hat auch die Bonität des Kreditnehmers einen Einfluss auf die höhe der Zinsen. Je schlechter die Bonität, je höher werden auch die Zinsen. Dies bedeutet, dass die billigsten Kredite nur mit einer guten Bonität zu erhalten sind. Deswegen ist es Empfehlenswert alle Anbieter miteinander zu vergleichen. So kann man schnell herausfinden, wer die besten Zinsen anbietet.

Bevor Sie jedoch nur nach den Zinsen gehen, müssen Sie auch alle anderen Kosten im Zusammenhang mit dem Konsumentenkredit miteinbeziehen. Es kann nämlich sein, dass die Zinsen gut sind, die Laufzeit aber lang ist. Mit einer längeren Laufzeit, wird der Konsumentenkredit automatisch teurer, da die Zinsen über längere Zeit laufen.

Wir von Top 10 Finanz finden für Sie die niedrigsten Zinsen mit den dazugehörenden besten Laufzeiten. Sie müssen bei Nutzung unseres Vergleichsrechners also nur auf extra Kosten Aufmerksam sein.

Was machen wenn Probleme mit der Rückzahlung entstehen?

Es kann sein, dass Sie während der Laufzeit eines Kredites plötzlich Arbeitslos oder Krank werden. Sollte dies passieren, so haben Sie vielleicht nicht mehr die Möglichkeit das Darlehen zurück zuzahlen. Es kann daher eine gute Idee sein, seine Familie und sich selbst vor der Zahlungsunfähigkeit zu schützen. Dies kann man mit einer Restschuldversicherung machen.

Die Restschuldversicherung wird zusammen mit dem Kredit gekauft und dem Kredit zugelegt. Es handelt sich jedoch immer noch um zwei unabhängige Verträge welches bedeutet, das der Jahreszins nicht in den effektiven Jahreszins mit einberechnet werden muss.

Das Angebot einer Restschuldversicherung bei Aufnahme eines Kredites ist frei wählbar.

Die Kosten einer Restschuldversicherung variieren je nach Bank. Außerdem wird die Versicherung auch häufig von der Öffentlichkeit kritisiert. Dies liegt daran, dass eine Restschuldversicherung den Kredit nicht hundert prozentig deckt. Beispielsweise Zahlt die Restschuldversicherung nur einen Jahr lang die Raten des Kredites. Nach einem Jahr hören die Zahlungen jedoch auf und der Kreditnehmer erlebt erneut eine Zahlungsunfähigkeit.

Wollen Sie sich und Ihre Familie jedoch immer noch gegen Zahlungsunfähigkeit schützen, so informieren sie sich über die Restschuldversicherung die Ihre Bank anbietet, oder reden Sie mit anderen Versicherungsgesellschaften die ähnliche Verträge anbieten.

Was tun wenn man plötzlich mehr Geld zwischen den Händen kriegt?

Es kann sein, dass man als Kreditnehmer plötzlich an Geld kommt. Dies kann entweder sein wenn man eine Lohnerhöhung erhalten hat oder vielleicht Geld gewonnen- oder geerbt hat. In jedem Fall, kann es sich nicht immer lohnen den laufenden Konsumentenkredit abzuzahlen. Dies liegt daran, dass viele Banken eine Vorfälligkeitsentschädigung, im Falle einer Abwicklung des Kredites vor Ende der Laufzeit, verlangen.

Eine Vorfälligkeitsentschädigung ist eine Art Versicherung für die Bank Ihre Zinsen des Kredites doch noch zu erhalten. Dies bedeutet, dass man der Bank eine Entschädigung wegen Verlustes der Zinsen des Kredites zahlt.

Der Betrag der Vorfälligkeitsentschädigung ist, je nach Bank, unterschiedlich. Auch die Summe des Kredites kann auf die Summe der Vorfälligkeitsentschädigung einen Einfluss haben.

Informieren Sie sich daher ganz genau über die Summe die Ihre Bank bei einer vorherigen Abwicklung eines Kredites verlangt. So können Sie sich sicher sein, dass eine Abwicklung des Kredites vor Ende der Laufzeit sich auch lohnen wird.

Sollte die Summe bei einer Bank zu hoch sein, so können Sie jederzeit einen anderen Kredit bei einer neuen Bank beantragen. Machen Sie den Vergleich und finden Sie die besten Angebote online.