Brauchen Sie eine schnelle Lösung an Geld heranzukommen? Dann ist der Ratenkredit für Sie eine Möglichkeit

Top 10 Finanz kann von mehreren Anbietern Landesweit für Sie im Bereich Ratenkredit die besten Angebote finden. Finden Sie, mit Hilfe des Vergleichsrechners, die für Sie passende Ratenkredite. Der Vergleichsrechner hilft Ihnen, mit Hilfe von verschiedenen Suchkriterien, wie der gewünschten Summe, der Laufzeit des Kredites und letztlich auch ob es einen Verwendungszweck gibt, den besten Kredit für Sie zu finden.

Fast jeder hat sich schon Mal in der Situation befunden, dass er plötzlich Geld benötigt. Die Geldnot kann wegen verschiedenen Ursachen entstanden sein und kann zu Frustrationen führen. Jedoch gibt es hierfür eine Lösung. Mit einem Ratenkredit kann man nämlich schnell und einfach zu Geld kommen und so ohne Sorgen wieder das Leben genießen.

Wenn Sie, wie schon viele andere vor Ihnen auch, sich in dieser Geldnot befinden sollten, verzweifeln Sie nicht, sondern lassen Sie sich anstatt von der Suchmaschine von Top 10 Finanz helfen. Mit Hilfe der Suchmaschine wird eine personifizierte Suche angefangen die nur Angebote zeigen wird, die zu Ihrer Persönlichen Lage passt.

Größere Anschaffungen auch bei einem kleinerem Geldbeutel mit einem Ratenkredit machen

Wer kennt es nicht? Gerade in den Situationen, in denen es finanziell sowieso schon knapp ist, geht das Auto kaputt, daheim gibt der Kühlschrank plötzlich den Geist auf oder die Steuerrückzahlung steht an.

Um auch in diesen Momenten liquide zu bleiben und allen Verpflichtungen nachkommen zu können, kann es sinnvoll sein für einen bestimmten Zeitraum einen Kredit aufzunehmen. Besonders häufig bewerben Banken Ratenkredite. Dazu gehört der Ratenkredit auch zu den am weitest verbreiteten Kreditformen. Hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen im Bereich Ratenkredit.

Was ist ein Ratenkredit?

Bevor Sie sich an den Ratenkredit Vergleich machen um einen möglichst günstigen Ratenkredit zu finden, sollten Sie sich allgemein über diese Kreditform informieren.

Für einen Ratenkredit können Sie sich an Ihre Hausbank oder eine Direktbank, also eine rein Online existierende Bank, wenden. Wie bei jedem Kredit werden auch beim Ratenkredit eine Kreditsumme, die Kreditlaufzeit und die Kreditzinsen vertraglich geregelt.

Über die Geldsumme, die Sie aus dem Ratenkredit erhalten, können Sie frei verfügen. Die Kreditlaufzeit und der Zinssatz variieren von Bank zu Bank und sollten sorgfältig vor Abschluss eines Kredites verglichen werden.

Im Allgemeinen gilt, dass ein Ratenkredit sich besonders lohnt, wenn er nur über einen kurzen Zeitraum läuft. Je schneller die Kreditsumme zurückgezahlt werden kann, desto geringer sind auch die zu zahlenden Zinsen.

Zu jedem Ratenkredit gehört ein Tilgungsplan, der Übersicht über die Kosten der Finanzierung bietet und so auch für Personen die zum ersten Mal einen Kredit aufnehmen, Hilfe bei der Verwaltung des Kredites sein kann.

Ratenkredite können in der Regel über Kreditsummen von 1.000 bis 50.000 Euro aufgenommen werden und haben meist Laufzeiten von 12 bis 120 Monaten.

Woher weiß ich, dass mein Ratenkredit günstig ist?

Um einen günstigen Ratenkredit zu finden, kommt man um den Kredit Vergleich nicht herum. Je mehr Angebote man sich von verschiedenen Banken einholt, desto wahrscheinlicher wird es, das günstigste Angebot für einen Ratenkredit zu finden.

Wenn Sie die folgenden Tipps beherzigen, haben Sie gute Chancen einen günstigen Ratenkredit abzuschließen:

Nutzen Sie Erspartes

 Wenn Sie noch Erspartes in Form von Bargeld, einem Sparbuch oder auf einem Tagesgeldkonto haben, sollten Sie dies unbedingt nutzen um die Kreditsumme und die Laufzeit des Ratenkredites zu verringern. Die geringen Zinsen, die Sie für das Sparen bekommen, können die hohen Kreditzinsen nicht ausgleichen.

Machen Sie so wenig Schulden wie möglich

 Erkundigen Sie sich zunächst bei Verwandten und Freunden, ob Sie sich Geld leihen können, bevor Sie einen Kredit aufnehmen. Je niedriger die Kreditsumme ist, desto schneller sind Sie wieder schuldenfrei. Jeder Kredit wirkt sich auf Ihre SCHUFA Auskunft aus und kann zum Beispiel beim Autokauf oder bei der Bewerbung für eine Wohnung für Sie zum Nachteil werden.

Vergleichen Sie ausführlich

 Sowohl im Internet als auch bei Filialbanken können Sie sich unverbindlich und in den meisten Fällen kostenlos Ihren persönlichen Ratenkredit berechnen lassen. Nutzen Sie diese Angebote in jedem Fall, achten Sie aber auch darauf, dass die Kreditinstitute nur Anfragen für die Kreditkonditionen für Sie stellen. Wird die Anfrage als ”Anfrage Kredit” bei der SCHUFA gestellt, so wirkt sich das negativ auf Ihren SCHUFA-Score aus und je mehr Anfragen gestellt werden, desto schlechter wird er.

Holen Sie sich eine Eigenauskunft bei der SCHUFA ein

Häufig hängen die Zinsen von Ihrem Ratenkredit eng mit Ihrem SCHUFA-Score zusammen. Deshalb ist es sinnvoll, sich vor dem Kreditvergleich eine Eigenauskunft einzuholen und diese auf eventuelle Fehler zu prüfen. Je besser Ihre SCHUFA-Score ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie einen günstigen Ratenkredit aufnehmen können.

Überdenken Sie eine Restschuldversicherung

Bei vielen Ratenkrediten wird Ihnen direkt bei Vereinbarung der Kreditbedingungen auch eine Restschuldversicherung mit angeboten. Überlegen Sie sich deshalb vorher genau ob eine solche Versicherung für Sie sinnvoll ist. Besonders bei kleineren Kreditsummen machen Restschuldversicherungen häufig keinen Sinn da sie den Kredit nur unnötig verteuern. Befinden Sie sich allerdings in einer finanziell sehr unsicheren Situation, zum Beispiel als Saison-Arbeiter, kann eine Restschuldversicherung durchaus sinnvoll sein. Diese Versicherung bewahrt Sie dann vor einem möglichen Zahlungsausfall, wenn es finanziell besonders knapp wird.

Wo finde ich den besten Kreditvergleich / Kreditrechner?

Da die Bedürfnisse von jedem potentiellen Kreditnehmer ganz unterschiedlich sind,

soll jedes Angebot auch von Person zu Person anders sein. Manche Angebote eignen sich nämlich besser für die einen als die anderen.

Es lohnt sich in jedem Fall, den Ratenkredit bei mehreren Vergleichsportalen berechnen zu lassen. Achten Sie darauf, dass die Angebote individuell berechnet werden und dass die Kreditrechner Ihre Daten nur zur Anfrage von Kreditkonditionen nutzen, damit Ihr SCHUFA-Score unbeeinflusst bleibt.

Geben Sie Ihre persönlichen Daten nur bei Vergleichsportalen an, die in Tests als “sicher” abgeschnitten haben und lesen Sie die Bedingungen, die für eine Kreditberechnung gültig sind, genau durch. Nach Nutzung der meisten Kreditrechner werden Sie telefonisch oder per E-Mail vom Anbieter dieses Services kontaktiert. Bei der Kontaktaufnahme versuchen Mitarbeiter der Kreditvergleich-Seiten, Sie zum Abschluss eines Kredites zu bringen.

Denken Sie daran, wenn Sie ein kostenloses Angebot zum Kredit berechnen genutzt haben sind Sie keinesfalls verpflichtet in der Folge einen Kredit abzuschließen.

Wer kann einen Ratenkredit aufnehmen?

Um bei einer Bank in Deutschland einen Ratenkredit aufnehmen zu können, muss man mindesten 18 Jahre alt sein und in Deutschland einen gültigen Wohnsitz haben.

Die meisten Banken verlangen von ihrem Schuldner einen Nachweis über ein regelmäßiges Einkommen aus einem seit mindestens 6 Monaten ungekündigtem Arbeitsverhältnis. Bei einem Ratenkredit gibt es in der Regel eine Vertragsklausel, über die Lohnabtretung, als Sicherheit für die Bank. Da die Kreditsumme eines Ratenkredites meist frei verwendbar ist, kann sich die Bank nicht anderweitig gegen einen Zahlungsausfall absichern.

Bei unzureichender Bonität oder einem schlechten SCHUFA-Score verlangen die meisten Banken, dass ein zweiter Kreditnehmer im Kreditvertrag mit aufgenommen wird. Auch von dieser Person wird dann ein Einkommensnachweis sowie eine SCHUFA Auskunft benötigt. Das Einkommen des zweiten Kreditnehmers dient der Bank als weitere Sicherheit. Bei einem Zahlungsausfall hat die Bank das Recht auch das Einkommen des zweiten Kreditnehmers zu pfänden.

Als zweiter Kreditnehmer kommen alle Personen über 18 Jahre in Frage, es werden auch Familienmitglieder oder Ehepartner von den Banken akzeptiert, sofern sie über ein eigenes Einkommen in ausreichender Höhe verfügen.

Grundsätzlich haben Arbeitnehmer bzw. Angestellte bessere Chancen, einen Ratenkredit aufzunehmen als Selbstständige, Freiberufler, Auszubildende und Arbeitssuchende. Bei den zuletzt genannten Berufsgruppen gehen die Banken pauschal von einem höheren Risiko der Zahlungsunfähigkeit aus, deshalb erhalten Personen aus diesen Gruppen keinen Ratenkredit oder einen Ratenkredit mit deutlich schlechteren Konditionen als Arbeitnehmer.

Welche Gebühren sind mit einem Ratenkredit verbunden?

Für einen privaten Ratenkredit darf von der Bank keine Bearbeitungsgebühr verlangt werden. Sollte Ihnen von Ihrer Bank eine Bearbeitungsgebühr für den Ratenkredit berechnet worden sein, so können Sie diese zurückverlangen.

Zusätzliche Leistungen zum Ratenkredit, wie zum Beispiel Sondertilgungen oder eine Restschuldversicherung sind allerdings mit Gebühren verbunden. Die Höhe dieser Gebühren muss schriftlich im Kreditvertrag geregelt sein.

Gibt es einen Ratenkredit ohne SCHUFA – Auskunft?

In der Regel fordern Kreditinstitute für die Berechnung der Kreditkonditionen, wie Zinssatz, Laufzeit und monatliche Raten, bei SCHUFA eine Bonitätsauskunft ein. Nur so kann sich die Bank Ihrer Liquidität sicher sein und davon ausgehen, dass der Kredit zurückgezahlt werden kann.

Anders als bei einem Immobilienkredit oder einem Autokredit, hat das Kreditinstitut bei einem Ratenkredit keine Sicherheitsleistung außer dem Gehalt des Kreditnehmers.

Es gibt auch Angebote für einen Ratenkredit ohne SCHUFA – Auskunft, allerdings sind bei diesen Krediten die Bedingungen meist deutlich schlechter im Vergleich zu einem Ratenkredit einer Filialbank oder einer Direktbank. Bei Krediten ohne SCHUFA – Auskunft lassen sich die Kreditgeber die zusätzliche Unsicherheit meist vom Kreditnehmer bezahlen. Unabhängige Institute warnen vor einem Ratenkredit ohne SCHUFA – Auskunft.

Wenn Sie befürchten, dass ein Kredit nach Erhaltung der SCHUFA – Auskunft nicht bewilligt wird, sollten Sie von Beginn an einen zweiten Kreditnehmer mit einem eigenen Einkommen in die Kreditverhandlungen miteinbeziehen. So können Sie sich die hohen Zinsen der Kreditangebote ohne SCHUFA sparen.

Erfährt der Arbeitgeber vom Ratenkredit?

Ihre Gehaltsnachweise benötigt das kreditgebende Institut für eine Beurteilung Ihrer Bonität und um im Falle eines Zahlungsausfalls Ihr Einkommen pfänden lassen zu können. Außerdem werden Ihre persönlichen Daten mithilfe der Einkommensnachweise bestätigt.

Ihren Arbeitgeber kontaktiert das Kreditinstitut nicht, er wird also nichts von Ihrem Ratenkredit erfahren.

Kann man die Höhe der monatlichen Raten innerhalb der Kreditlaufzeit ändern?

Grundsätzlich ist im Kreditvertrag geregelt, ob die monatliche Ratenzahlung bei Bedarf verändert werden kann. Die meisten Kreditinstitute räumen ihren Kunden diese Möglichkeit ein, um das Risiko für Zahlungsausfälle zu verringern.

Häufig ist sowohl eine Erhöhung als auch eine Senkung der monatlich zu zahlenden Rate möglich.

Bei einer Veränderung der Rate muss immer ein neuer Kreditvertrag aufgesetzt werden, weshalb es sein kann, dass sich der Zinssatz Ihres Ratenkredites dann auch verändert.

Welche Unterlagen müssen vorliegen, wenn ein Ratenkredit beantragt werden soll?

Obwohl die Unterlagen und Nachweise, die für einen Kreditabschluss benötigt werden, je nach Bank sehr unterschiedlich sein können, gibt es sogenannte Pflichtdokumente die die Bank in jedem Fall einfordern wird.

Zu den Pflichtdokumenten gehören:

  • der Personalausweis als Kopie
  • Einkommensnachweise der letzten 2 oder 3 Monate
  • Kontoauszüge der letzten 2 oder 3 Monate mit sämtlichen Umsätzen und Kontobewegungen
  • bei vorhandenen Krediten: aktuelle Kreditverträge (vor allem bei anderen Kreditgebern) mit Angaben zum aktuellen Soll
  • eine wahrheitsgemäße Selbstauskunft
  • bei Selbstständigen anstelle der Einkommensnachweise eine betriebswirtschaftliche Auswertung der letzten 2 bis 3 Jahre

Zusätzlich werden in der Regel der aktuelle Arbeitsvertrag, bei Bedarf eventuell weitere Lohnnachweise, die Lohnsteuerkarte und weitere Sicherheiten von der Bank angefordert. Eine mögliche Sicherheit für die Bank wäre eine Bürgschaftserklärung einer dritten Person oder die Aufnahme einer zweiten Person in den Kreditvertrag als Kreditnehmer.

Wie ist das Haftungsverhältnis bei zwei Kreditnehmern?

Wenn im Kreditvertrag eine zweite Person als Kreditnehmer mit aufgenommen wird, haften beide Kreditnehmer zu gleichen Teilen.

Die Haftung ist unabhängig davon, in welchem Verhältnis die Kreditnehmer zueinander stehen. Als zweiter Kreditnehmer können Ehepartner, Familienmitglieder oder andere natürliche Personen eingesetzt werden, sofern sie über ein eigenes Einkommen verfügen.

Das Einkommen des zweiten Kreditnehmers muss bei Kreditabschluss nachgewiesen werden.

Falls es zu einem Zahlungsausfall innerhalb der Kreditlaufzeit kommt, wird der Kreditgeber die Tilgung der Schuld beim zweiten Kreditnehmer einfordern.

Ist ein Ratenkredit günstiger als das Konto zu überziehen?

Wenn man in einer Notsituation schnell an Geld kommen muss, ist der leichteste Schritt häufig einfach das Girokonto zu überziehen. Auch wenn es wirklich dringend ist, sollte man sich in jedem Fall die Zeit nehmen, die Bedingungen für eine Überziehung des Kontos genau zu lesen.

In der Regel sind die Bedingungen für Dispositionskredite deutlich schlechter als die eines Ratenkredites, da ein Dispositionskredit wirklich nur für den Notfall und eine schnelle Rückzahlung der Kreditsumme gedacht ist.

Wenn Sie wissen, dass Sie die geliehene Summe nicht, zum Beispiel mit Ihrem nächsten Gehalt, zurückzahlen können, sollten Sie sich lieber für einen Ratenkredit entscheiden. Die Zinsen eines Ratenkredites sind in der Regel deutlich günstiger als beim Dispositionskredit.

Wie lange dauert es, bis man das Geld von einem Ratenkredit verwenden kann?

Über die Kreditsumme des Ratenkredites können Sie im Normalfall in relativ kurzer Zeit verfügen. Dies liegt daran, dass er für Situationen gedacht ist, in denen man schnell Geld braucht.

Wenn Sie nach Ihrem Kreditantrag eine Zusage für die Auszahlung des Ratenkredites bekommen, dauert es je nach Kreditinstitut zwischen 4 und 8 Werktagen, bis Sie über das Geld Verfügung haben.

In einigen Fällen, können Sie die Kreditsumme einfach in einer Bankfiliale abholen, die Summe per Post erhalten oder per Online Banking überwiesen bekommen.

Die Auszahlungsfrist ist vorrangig vom Kreditgeber und der Dauer der Überprüfung Ihrer Dokumente abhängig. Wenn bei Stellung des Kreditantrages alle Unterlagen vollständig und eindeutig sind, werden Sie Ihr Geld schneller erhalten, als wenn zum Beispiel weitere Sicherheiten benötigt werden, oder ein Dokument fehlt.

Außerdem sind Banken meist schneller mit der Überprüfung der Dokumente als andere Kreditgeber, da es weniger Zwischenschritte gibt.

Ist der Kreditantrag bewilligt, erhalten Sie Ihren Kreditvertrag per Post zugestellt und müssen ihn unterschrieben an den Kreditgeber zurücksenden. Je schneller Sie dies erledigen, desto schneller erhalten Sie die Kreditsumme.

Gibt es bei einem Ratenkredit ein Widerrufsrecht?

Bei den meisten Verträgen die man als Privatperson abschließt gibt es einen Widerrufsrecht. Dies ist auch bei dem Ratenkredit der Fall.

Innerhalb der Frist von 14 Tagen können Sie den Kreditvertrag ohne Angabe von Gründen widerrufen. Diese Frist beginnt ab dem Tag, an dem der Kunde über die Widerrufsbedingungen informiert worden ist. Da das Widerrufsrecht meist im Kreditvertrag geregelt ist, beginnt die Frist in der Regel mit dem Erhalt des Kreditvertrages.

Bei Kreditverträgen ist zu beachten, dass das Widerrufsrecht nur gilt, solange keine Zahlungen geleistet wurden. Sobald die erste Kreditrate bezahlt worden ist, kann der Kreditvertrag nicht mehr widerrufen werden.